"Mauerfall"

 

  Erkenntnisse nach 30 Jahren

( von Oberst a.D. Frithjof Banisch )

Jedem Bundesbürger wird seit Jahrzehnten von den politischen Eliten erklärt,  dass Grenzregime im Widerspruch zur Freiheit des Bürgers stehen. Als der Beweis  mussten und müssen das Beispiel des Grenzregimes an der  Staatsgrenze der DDR zur BRD und die Grenze zu Berlin (WEST)  herhalten, ohne die wahren Verursacher der Grenze zu benennen. Erst als  sich dieses vom Westen stets mit den Schlagworten  „Mauerschützen“, „Todesstreifen“, und dem  erfundenen „Schießbefehl“ usw. verteufelte Grenzregime im November 1989 erledigt hatte, war grenzenlose Freiheit für alle Deutschen in Einheit möglich. So jedenfalls das Paradigma der Meinungsbildner. Geschickt knüpfen die an  den ewig  bestehenden und natürlichen  menschlichen Wunsch an, seine eigenen Grenzen überwinden zu können. Die Menschen haben  diesem natürlichen Enddeckerdrang, dieser ursprünglichen Neugier schließlich ihre eigene Entwicklung zu verdanken.

Weiterlesen: "Mauerfall"