19. Grenzertreffen der ehemaligen Angehörigen und Zivilbeschäftigten des GR-15 SONNEBERG am 25. Mai 2019

Oberstleutnant a.D. Egon Hammerschmidt              

Sie reisen aus allen Teilen der Republik , wie Strausberg, Hettersheim, Erfurt, Jena, Gera, Pößnek, Wurzen, Plauen, Zeulenroda, Bayreuth, Kulmbach, Suhl, Steinau a.d.S., Hildburghausen , Brand Erbisdorf, Sitzendorf und aus der Sonneberger Umgebung an. Keinen war der Weg zu weit, sie folgten freudig der Einladung und zeigten Zusammengehörigkeit und Verbundenheit. Nach einer herzlichen Begrüßung, konnten sie sich das, wie immer schmackhafte und delikate Mittagessen, Erbsensuppe mit Bockwurst,schmecken lassen. In der Rede des Vorsitzenden der Initiativgruppe der ehemaligen Angehörigen und Zivilbeschäftigten des GR-15 SONNEBERG , Oberstleutnant a.D. Egon Hammerschmidt, konnte dieser 81 Teilnehmer,

davon 15 „Neuzugänge“ begrüßen. Begrüßt wurden durch den Vorsitzenden, die Vorsitzeden der Ehemaligen der Grenzbataillone Schalkau und Probstzella des GR-15, Major a.D. Wolfgang Greiner- Pol und Oberfeldwebel a.D. Rüdiger Braun. Oberstleutnant a.D.Frank Kursawe, Vorstandmitglied des Verbandes zur Pflege der Traditionen der NVA und Grenztruppen der DDR e.V. und der „ Freunde der Grenz-kompanie Posseck“. Weiter wurden Oberstleutnant a.D. Günter Steiner vom Bundeswehrverband , Bernd Marx Wanderleiter des Grenzerforum- GT der DDR,sowie die Vorsitzende der Hinterbliebenen von Angehörigen des GR-15, Frau Annemarie Dunger begrüßt. In einer Gedenkminute wurde an die seit dem letzten Treffen, 7 verstorbenen Grenzer und Grenzerfrauen gedacht. Gewürdigt wurde die sehr gute Traditionsarbeit im ehemaligen GR-15 des letzten Jahres. Insgesamt 14 Treffen und Veranstaltungen mit insgesamt 289 Teilnehmern - Rekordwert, bei den Hinterbliebenen von Angehörigen des GR-15 waren des das 36 , 37 und 38 Treffen! -Spitzenwert in der Traditionspflege der GT der DDR! Das GR-15 und das GB Probstzella haben jeweils 18 Treffen zu verzeichnen, das GB Schalkau 4 Treffen. Das Grenzerforum- GT der DDR führten bereits seit 2010, ihr 18. und 19 .Treffen im ehemaligen Bereich des GB Probstzella durch. Seit 2000 wurden gesamt 126 Treffen mit  3106 Teilnehmern im ehemaligen GR-15 durchgeführt! Im Verlauf seiner weiteren Rede würdigte  der Vorsitzenden , die vielfältigen Aktivitäten der Ehemaligen im Ehrenamt und das umsichtige und besonnene  Verhalten der AGT des GR-15 vor 30 Jahren, bei der Grenzöffnung ,an insgesamt 28 Grenzübergangsstellen. Nach mehren Anläufen auf Grund des Regens, wurde das gemeinsame Gruppenfoto mit der Traditionsfahne  der ehemaligen Angehörigen und Zivilbeschäftigten des GR-15 und ein Gruppenfoto des Pionierwesen des GR-15 erstellt. Vor dem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden traditionsgemäß 5 verdiente ehemalige Grenzer mit einer Urkunde und einer Tasse mit dem Traditionsabzeichen durch den Vorsitzenden ausgezeichnet. Dem Team des Berggasthof wurden Blumen überreicht. Frank Kursawe stellte 29 Modelle seiner Sammlung von insgesamt181 Modellen aus,-GT der DDR, Raketenkomplexe (LaSk /NVA, Luftverteitigung / NVA und Volksmarie /NVA), sowie neuste Modelle der russ. Streitkräfte (Militärparade 09.05.2019 Moskau). Dank und Anerkennung an Frank Kursawe und Gerd Silling. Die Teilnehmer des 19.Treffen wurden durch StOfä.a.D. Günter Seegert über das zum 20.Treffen vorliegende Fotobuch“ 20 Jahre Traditionstreffen der ehem. Angehörigen und Zivilbeschäftigten der Grenztruppen des Regiments Sonneberg 2000 bis 2020“ Autorenkollektiv: Stfw.a.D. Joachim Mätzel , Major a.D. Gerhard Förtsch und OSL a.D. Egon Hammerschmidt informiert. Ofw.a.D. Rüdiger Braun machte Ausführungen zur Erstellung und Vertrieb einer DVD vom  19.Treffen. Die Zeit zwischen dem Kaffeetrinken bis zum Abendbrot wurde zu Gesprächen über die  gemeinsame  Grenzerzeit ,die Politik und das heutige Leben , der Besichtigung der  Modellausstellung, sowie  Truppenchronik und dem Entwurf des Fotobuch genutzt. Den Ausklang der sehr gelungenen , lockeren, gemütlichen und schönen Veranstaltung, bildete das wie immer, schmackhafte Abendbrot bei toller Stimmung.

Im Mai 2020 sehen wir uns zum 20.Jubiläumstreffen wieder (der genaue Termin wird Anfangs Dezember 2019 in den Einladungen festgelegt) Danke den Organisatoren und allen Teilnehmern des 19.Traditionstreffen.